Neue PotsdamBau | Messe für HAUS, ENERGIE und UMWELT | Neuheiten und Aktionen


Informationen zu besonderen Angeboten, Neuheiten und Aktionen einzelner Aussteller der Neuen PotsdamBau 2018 finden Sie hier ab spätestens 4 Wochen vor Messebeginn.

Nachfolgend Informationen einzelner Aussteller der Neuen PotsdamBau 2017.


Bau-GmbH Roth

Roth-Massivhaus präsentiert neues Haus – Darfs ein bisschen mehr sein?

Wer stilvolles Wohnen bevorzugt, fühlt sich in einer Stadtvilla besonders wohl. Kubischer Baukörper, Walm-, Zelt-, oder Satteldach, mit Erker und attraktiven Farbkombinationen ergeben ein gelungenes Ganzes. Für Bauherren mit besonderen Ansprüchen bietet das familiengeführte Bauunternehmen Roth-Massivhaus seit Dezember 2016 den vom klassischen Villenstil inspirierten Entwurf Modena.

Mit 158 Quadratmetern Wohnfläche auf zwei Ebenen und Blickachsen vom Eingang bis in den Garten bietet die Villa ein einzigartiges Wohnerlebnis.

Individuelle Bauherrenwünschen haben bei Roth-Massivhaus Priorität. Künftige Bewohner genießen große Freiheit bei der Planung der Raumaufteilung. Im Service enthalten ist daher die kostenfreie Anpassung des Grundrisses.

Interessierte Bauwillige können sich umfassend bei Roth-Massivhaus informieren außerdem steht eine neue Broschüre zur Stadtvilla Modena mit Grundrissen, Bildern und weiteren Informationen zur Verfügung.


Große Glasflächen prägen den modernen Entwurf der Stadtvilla Modena. Foto: Roth Massivhaus


Der dezent hervortretende Erker und die attraktive Farbkombination ergeben ein gelungenes Ganzes. Foto: Roth Massivhaus

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Information und Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32
D – 12681 Berlin

Tel.: 030 / 54 43 73 10
Fax: 030 / 54 43 73 33

Internet: www.roth-massivhaus.de

Besuchen Sie uns auf der Neuen PotsdamBau 2017, vom 10. bis 12. März, auf dem Stand-Nr.: 115 in der Halle 1.


FASA AG

Bauen mit der Sonne – Wohnen mit Zukunft

Sonnenhäuser waren bis vor einigen Jahren noch handverlesene und exotische Einzelstücke. Man sprach von solaren Deckungsgraden für die Heizung und Warmwasserbereitung von 50 bis 70 %.

Im Jahr 2005 wurde dann das erste Solarthermiehaus mit einem Deckungsgrad von 98 % durch die FASA AG (zusammen mit Partnern und der Bergakademie TU Freiberg) errichtet. Damit war der Bann gebrochen: Sonnenwärme ist nicht nur als Zusatzheizung geeignet. Solarthermie kann auch als ganzjähriges System verwendet werden. Fossile Energieträger werden nicht benötigt. Das ENERGETIKhaus100® – auch bekannt als Aktivsonnenhaus – war geboren.

ENERGETIKhaus100®, individo Quelle: A.Feig

Der Schlüssel hierzu ist eine konsequente Solararchitektur und eine optimal abgestimmte Solarthermieanlage, bestehend aus Kollektorfläche, Solarspeicher und Flächenheizung. Mittlerweile kann auf eine Vielzahl von bereits realisierten Projekten zurückgeschaut werden, u. a. in Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen, Brandenburg und Sachsen.

Im Neubau realisieren wir nicht nur Einfamilienhäuser. Auch mehrstöckige Gebäude können wir – ökono-misch und ökologisch sinnvoll – mit einer Solarthermieanlage ausstatten. Dies lohnt sich für die Nutzer, ist aber auch für Investoren sehr interessant.

Eine kleine Auswahl und Überblick von Architektur-Varianten individueller Solarthermiehäuser kann beispielsweise im ersten lebendigen Solarpark Ostdeutschlands, dem Chemnitzer Solar Areal „Rittergut Rabenstein“, verfolgt werden. Hier finden sich knapp 20 Aktivsonnenhäuser.

Solar Siedlung „Rittergut Rabenstein“, Quelle: U.Dahl

Dort steht auch das ENERGETIKhaus100® autark. Durch die Kombination aus Sonnenwärme (Solarthermie) und Sonnenstrom (Photovoltaik) erwirtschaftet es nicht nur ganzjährig den Bedarf an Heizung und Warmwasser. Über die Energie der Sonne, ermöglicht es seinen Bewohnern auch die Eigenversorgung mit Strom und macht sie damit energieautark. Die Umwelt und der Geldbeutel freuen sich!

ENERGETIKhaus100® autark, Quelle: FASA AG
ENERGETIKhaus100® urban, Quelle: FASA AG

Daneben ist die FASA AG mit der solaren Sanierung im Bestand tätig. Wenn man bedenkt, dass rund 95 % der Gebäude Bestandsbauten sind, dann wird sofort klar: Hier liegt gewaltiges Potential für die Energiewende. Wir erreichen solare Deckungsgrade zwischen 80 und 90 %. Auch im Denkmalschutz. Das ist bundesweit einmalig!

Saniertes Gründerzeithaus (im Denkmalschutz) FASA AG, Quelle: F.Kraneis

Solarthermie eignet sich übrigens nicht nur für den Wohnbereich. Im gewerblichen Bereich (Bürogebäude, Produktions-/ Lagerhallen) kann die Energie der Sonne ebenfalls hervorragend genutzt werden.

ENERGETIKhaus100® office, Quelle: FASA AG

Wer direkt und persönlich mehr zum Thema Solarthermiehäuser erfahren möchte, kann sich in der Halle 3 am Stand 304 oder im Fachprogramm auf der Messe „Neue Potsdambau 2017“ umfassend informieren. Übrigens: Auch der MDR findet unsere Aktivsonnenhäuser „einfach genial“!

Information und Kontakt:

FASA AG
Marianne-Brandt-Str. 4
D – 09112 Chemnitz

Tel.: 0371/46112-0

Internet: www.fasa-ag.de

Besuchen Sie uns auf der Neuen PotsdamBau 2017, vom 10. bis 12. März, auf dem Stand-Nr.: 304 in der Halle 3.


German Sitec

Information und Kontakt:

German Sitec – Inh. Christian Hecht
Bredower Str. 45
D – 14612 Falkensee

Tel.: 03322/421386

Internet: www.german-sitec.de

Besuchen Sie uns auf der Neuen PotsdamBau 2017, vom 10. bis 12. März, auf dem Stand-Nr.: 236 in der Halle 2.


HS HausStrom Management GmbH

Über HausStrom

Die HS HausStrom Management GmbH ist eine unabhängige Beratungs- und Vertriebsgesellschaft für erneuerbare und alternative Energie-Systeme auf Mietbasis mit Hauptsitz in München.

HausStrom hat sich als Ansprechpartner und Energieberater in Deutschland positioniert, wenn es um Energie-Erzeugung und Energie-Unabhängigkeit von Strom und Wärme geht. Mit einem ganzheitlichen Beratungsansatz übernehmen wir als Full-Service-Anbieter für unsere Kunden abgestimmte und angepasste Eigenstrom-Systeme und Energie-Lösungen – von der Planung bis hin zur Montage und Inbetriebnahme, Wartung und Versicherung.

Mit innovativen Prozessen und exzellentem Expertenfachwissen setzen wir neue Maßstäbe, um weitestgehend autark Eigenstrom und Wärme zu produzieren. Neben der Vermietung von regenerativen Energiesystemen umfasst das Portfolio eine umfassende Beratung rund um das Thema Energie-Optimierung sowie Energie-Speicherung.

Mit unseren Produkten leisten wir national und international einen wesentlichen Beitrag zur Energieversorgung und zum Klimaschutz.

Information und Kontakt:

HS HausStrom Management GmbH
Wilhelm-Hale-Str. 50
D – 80639 München

Tel.: 089/17959390

Internet: www.hausstrom.de

Besuchen Sie uns auf der Neuen PotsdamBau 2017, vom 10. bis 12. März, auf dem Stand-Nr.: 130 in der Halle 1.


Naturfeuer AG

Pellets-Wärmepumpe HYBRID

Der Qualitätsanbieter für innovative Biomasseheizungen GUNTAMATIC vereint erstmals die Vorteile zweier Heizsysteme in einem Gehäuse. Mit der neuen Pellets-Wärmepumpe HYBRID werden die Stärken von Wärmepumpe und Pelletsheizung genutzt. Das intelligente Managementsystem wählt automatisch den jeweils ökologisch und ökonomisch optimalen Heizmodus aus. Dabei greift es auf hinterlegte Pellets- und Strompreise sowie individuelle Präferenzen zurück.

Luft-Wärmepumpen kommen bei gemäßigten Außen- und niedrigen Heiztemperaturen optimal zum Einsatz. Bei großer Kälte mit hohen Heiztemperaturen zeigen sie allerdings ihre Schwächen und werden beinahe zur Stromheizung. Pelletsheizungen erzielen genau unter diesen Umständen die höchste Effizienz. Darüber hinaus leisten Holz-Pelletsheizungen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Das äußerst kompakte System eignet sich für Neubauten und Sanierungen gleichermaßen.

Bild: Pellet-Wärmepumpe – HYBRID Bild: Schnittgrafik

Informieren Sie sich über die breite Produktpalette von GUNTAMATIC auf der Neuen PotsdamBau vom 10. bis 12. März 2017.

Nehmen Sie auch an der attraktiven Gewinnspielauslosung teil!

Die stromerzeugende Pelletsheizung

Eine verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien und mehr Energieeffizienz sind – nicht zuletzt vor dem Hintergrund des globalen Klimawandels – zentrale Ziele der Energiepolitik. Aufgrund der begrenzten Ressourcen von Erdgas, Erdöl, Kohle und Uran und dem Wunsch nach CO2-Einsparung zur Minderung der Auswirkungen des globalen Klimawandels wird in Zukunft die umweltschonende Umwandlung von Primärenergie aus Biomasse eine immer größere Rolle spielen.

Am Versuchsstand in Potsdam-Rehbrücke wird derzeit ein Mikro-BHKW mit Stirling-Motor und Holzpelletsfeuerung getestet, das diesen hohen Klimaschutz-Anforderungen genügt. Die Anlage verbindet die ökologischen Vorteile der Kraft-Wärme-Kopplung mit Hilfe des Stirlingmotors mit denen einer hocheffizienten Pelletsheizung von der Firma GUNTAMATIC. Mit einer elektrischen Leistung von 1 kW, einer thermische Leistung von 3 kW auf einem niedrigen und von 10 kW auf einem hohen Temperaturniveau, kann die Anlage ideal für den Einsatz im Wohn- und Gewerbebereich für die Beheizung, die Warmwasserbereitung und Stromerzeugung eingesetzt werden.

Der Erhitzer des patentierten Stirling-Motors ragt seitlich in die Brennkammer der Pelletsheizung hinein. Gekühlt wird der Motor durch das Rücklaufwasser der Gebäudeheizung. Ausgelöst durch die Temperaturdifferenz des eingeschlossenen Arbeitsgases im Stirling-Motor, setzt dieser sich in Bewegung, dreht einen Generator und erzeugt Strom.

Mit dem Mikro-BHKW lassen sich hohe CO2-Einsparungen realisieren. Einerseits durch den Einsatz des Brennstoffes Pellets, der nahezu CO2-neutral ist, andererseits durch das Kraft-Wärme-Kopplungs-Prinzip.

Von dem patentierten Stirling-Motor werden demnächst bei der NATURFEUER AG Feldversuchsgeräte gebaut und in Deutschland und Österreich erprobt.

Bild: Die Autarke, dezentrale Biomasseverstromung: Mikro-BHKW mit Stirling-Motor und Holzpelletsfeuerung

Informieren Sie sich über die stromerzeugende Pelletsheizung auf der Neuen PotsdamBau vom 10. bis 12. März 2017. Auf unserem Messestand 149 in der Halle 1 können Sie sich eine 3-D-Hologramm-Animation von unserem Stirling-Motor mit dem Pelletskessel BIOSTAR ansehen.

Nehmen Sie auch an der attraktiven Gewinnspielauslosung teil.

Ein Besuch lohnt sich!

Information und Kontakt:

Naturfeuer AG
GUNTAMATIC-Werksvertretung Berlin/Brandenburg
Am Buchhorst 35 b
D – 14478 Potsdam

Tel.: 0331/88844 90

Internet: www.naturfeuer.de

Besuchen Sie uns auf der Neuen PotsdamBau 2017, vom 10. bis 12. März, auf dem Stand-Nr.: 149 in der Halle 1.