OberhavelBau | Messe für HAUS, ENERGIE und UMWELT | Grußworte 2017


Grußwort der Bürgermeisterin der Stadt Velten

Bürgermeisterin Ines Hübner Es ist mir eine besondere Freude, dass die OberhavelBau nunmehr bereits zum zweiten Mal in der Ofenstadt Velten zu Gast ist. Ich freue mich, erneut Unternehmen aus Oberhavel, aus Berlin und Brandenburg, aber auch aus ganz Deutschland und aus unseren Nachbarländern begrüßen zu dürfen. Gern habe ich daher auch in diesem Jahr die Schirrherrschaft für diese in Oberhavel einmalige Veranstaltung übernommen. Denn schließlich ist der Standort der Messe nicht zufällig gewählt, bieten die Ofenstadt Velten und ihr Umland doch jede Menge potentielle Bauflächen.

Velten – das ist eine aufstrebende Kommune in direkter Hauptstadtnähe. Immer mehr Menschen ziehen hierher. Aktuell leben weit mehr als 12.000 Menschen in unserer Stadt. Das Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) prognostiziert unserer Stadt weiteren Zuwachs: Bis 2030 wird unserer Ofenstadt ein Wachstum um 9,5 Prozent und damit der stärkste Zuwachs im gesamten Landkreis Oberhavel vorhergesagt.

Sie haben sich also in genau der richtigen Kommune eingefunden. Richtig auch deshalb, weil Velten noch weit mehr als freies Bauland zu bieten hat: Als Nahtstelle zwischen pulsierender Hauptstadt und Brandenburger Beschaulichkeit ist hier der schnelle Abstecher in den Großstadtrummel ebenso zu haben wie das idyllische Naturerlebnis direkt vor der Haustür.

„Tradition trifft Innovation“ ist der Slogan unserer Ofenstadt: Tradition – weil wir großen Wert auf die Wahrung unserer Historie als Ofen- und Keramikstadt legen. Dazu gehört die Erinnerung an die hier um 1900 ansässigen 43 Ofenfabriken und keramische Werkstätten – eine wohl weltweit einmalige Ballung dieses Handwerks. Dazu zählt ebenso der Erhalt unseres Ofen- und Keramikmuseums und das erst im Jahr 2015 neu eröffnete, in einem modernen Bau untergebrachte, Hedwig-Bollhagen-Museum, das den keramischen Nachlass der bekannten Künstlerin zeigt. Innovation, weil wir gemeinsam mit den nahen Städten Oranienburg und Hennigsdorf einen der erfolgreichsten Wachstumskerne im gesamten Land Brandenburg bilden. In Velten werden Stadtmöbel für die ganze Welt entwickelt und Kakaobutter aus Velten geht an Schokoladenfabrikanten in ganz Europa. In unserer Stadt entwickelt ein Start-up Unternehmen modernste Drohnen für die Vermessung von Gelände und Bauwerken. Insgesamt sind in Velten mehr als 1.200 Firmen und Unternehmen gemeldet.

Unsere Stadt hat sich in den vergangenen Jahren zu einer lebens- und liebenswerten Stadt mit attraktiven Wohn- und Lebensbedingungen entwickelt. Mit einer gut ausgebauten Infrastruktur und Bildungsangeboten, viel Platz für neue Häuser und Wohnungsbauten bietet Velten ideale Bedingungen zum Leben, Arbeiten und Wohnen für Menschen jeden Alters.

Wenn Sie also – mit hoffentlich vielen neuen und bereichernden Erfahrungen – die OberhavelBau 2017 verlassen, dann lade ich Sie ein auf einen Bummel durch unsere schöne Stadt. Besuchen Sie unsere Ofen- und Keramikmuseen, schlendern Sie über den Markplatz, gehen Sie vorbei an den alten Töppervillen, genießen sie das Flair der Ofenstadt Velten.

Ines Hübner
Bürgermeisterin der Stadt Velten.